Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Berg Ahorn am Spielplatz gepflanzt


Foto: privat per whats app


Es ist mittlerweile schon Tradition geworden, am Tag der Deutschen Einheit im Dorf einen Baum zu pflanzen. Im vergangenen Jahr bekam das neue Dörps- und Sprüttenhus einen Baum, in diesem Jahr wurde neben der neuen Sandkiste in der Heidekoppel ein Berg Ahorn gepflanzt. Einstimmig hatten die Mitglieder der Gemeindevertretung sich dafür ausgesprochen NICHT den Baum des Jahres - einen Ilex - zu nehmen, da dieser mit seinen pieksenden Blättern für den Standort nicht so geeignet gewesen wäre. Kurzerhand wich man von dem Jahresbaum ab und entschied sich für den schattenspendenden Berg Ahorn, der schön aussieht und auch schnell wächst. Do können sich Eltern und Kinder ab dem kommenden Sommer über die Neubepflanzung freuen und im Schatten des Baumes verweilen.

Neben Bürgermeisterin Ingeburg Büge waren Ute Hartmann (1. stellvertretende Bürgermeisterin), Patrick Petersen-Lund, Melanie Tödt und Andreas Strate an der Pflanzaktion beteiligt.

Finanziert wurde der Baum von den Mitgliedern der Gemeindevertretung, die ihr Verzehrgeld vom Wahltag für diesen Zweck spendeten.