Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neues Spielgerät mutwillig beschädigt



Kein schöner Anblick, der sich seit kurzem auf dem Waldspielplatz bietet: Der Tragepfosten der neuen Himmelsschaukel wurde mutwillig beschädigt. Wer tut so etwas? Das Gerät wurde erst vor kurzem eingeweiht und nun sind Löcher im Holz.

Bürgermeisterin Ingeburg Büge und Melanie Tödt, die erste Vorsitzende des Sozialausschusses, sind enttäuscht: „Wenn neue Spielgeräte mutwillig beschädigt und Kinder dadurch in Gefahr gebracht werden, ist das kein „dummer Jungen-Streich“ - wir werden Anzeige gegen Unbekannt stellen und vermehrt Augenmerk auf das Gelände haben, damit sich so etwas in der Zukunft nicht wiederholt!“ - erklärten beide.

Die Löcher in den tragenden Pfählen können bei Regen dazu beitragen, dass Wasser ins Holz dringt und die Festigkeit somit leidet.

Eltern und Anwohner wollen künftig den Spielplatz im Auge behalten, um weiteren Vandalismus vorzubeugen.