Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Landarztpraxis geht an die nächste Generation


Übergabe an die nächste Generation (v.l.n.r.): MFA Manuela Linek, Dr. Carolin Koudmani, Dr. Toni Koudmani, MFA Jana Westphal, Bürgermeisterin Ingeburg Büge und 1. Stellvertreterin und FWH Vorsitzende Ute Hartmann. (Es fehlt: MFA Uta Bendfeldt ) Foto: Elfi Saupe


Dr. Carolin Koudmani übernimmt Praxis von ihrem Vater

Hartenholm – Blumen und Geschenke gab es von der Gemeinde und der Vorsitzenden der Freien Wählergemeinschaft Hartenholm (FWH) für Dr. Toni Koudmani und seine Nachfolgerin, Dr. Carolin Koudmani. Nach 35 Jahren übergibt er zum 01. Juli 2021 die Landarztpraxis an seine Tochter. Bürgermeisterin Ingeburg Büge (2.v.r.) und ihre 1. Stellvertreterin und Vorsitzendende der FWH, Ute Hartmann (1.v.r), statteten dem Landarzt an seinem letzten Tag als Praxisinhaber einen Überraschungsbesuch ab, um ihm und seinem Team für die langjährige Arbeit im Dorf zu danken.

Der Praxisbetrieb wird nahtlos weitergefüht, denn Tochter Carolin ist bereits seit drei Jahren in der Praxis tätig und vielen Patientinnen und Patienten bekannt. Vater Toni wird aber nicht ganz in den Ruhestand gehen. Als „Angestellter“ seiner Tochter möchte er künftg noch zwei Tage in der Woche in der Praxis aushelfen.

Gerührt nahmen er und seine Tochter die Geschenke entgegen und bedankten sich bei diesem Anlass nicht nur bei den Vertreterinnen der Gemeinde, sondern auch bei ihren medizinischen Fachangestellten: Uta Bendfeldt, die seit Beginn Mitglied des Teams ist (nicht mit auf dem Foto), Manuela Linek (links außen) und Jana Westphal (3.v.r.). „Erst durch ein gut funktionierendes Team ist der Bestand einer solchen Praxis zu gewährleisten“, betonten die beiden Ärzte.

„Bürgermeister Gerhard Lawerentz hatte sich 1986 an die KV (Kassenärztliche Vereinigung) gewandt, weil er für das Dorf einen Arzt suchte“, erzählte Koudmani von seinen Anfängen. Zwei Bewerber gab es damals und die Wahl fiel schließlich auf den jungen Arzt aus Syrien, der hier in Deutschland studiert und vor seiner Niederlassung in Hartenholm in verschiedenen Kliniken in Schleswig-Holstein gearbeitet hatte. Schon früh war es sein Wunsch, eine Praxis im ländlichen Umfeld zu eröffnen, wobei zunächst nicht klar war, ob er diese hier in Deutschland oder in seiner Heimat Syrien eröffnen wollte. Mit der Ausschreibung und der Bewerbung fiel dann die Entscheidung und Koudmani und seine Familie siedelten sich hier im Ort an. „Mir gefiel der Ort gleich von Beginn an und so fühlten wir uns hier schnell heimisch!“, so Koudmani. Die Praxisräume befanden sich viele Jahre im Gebäude der heutigen betreuten Grundschule. Nach einigen Jahren entschied sich Koudmani in den Neubau an der Dorfstraße umzuziehen, in dem die Praxis heute ihren Sitz hat. Tochter Carolin kann auf eine gut eingeführte Praxis aufbauen. Mit ihr bleibt der Fortbestand der Landarztpraxis im Ort gesichert.