Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neue Ansprechpartner für die KiJuV


Belinda Wiese (links) und Thorsten Wiemer fungieren im Duo als neue Ansprechpartner für die KiJuV Hartenholm. Foto: Privat


Die Anliegen, Wünsche und Interessen der Jüngsten im Ort sollen auch politisch Gehör finden. Darum gibt es eine Kinder- und Jugendvertretung (kurz KiJuV) Hartenholm, deren Mitglieder sich regelmäßig treffen, um Ideen und Projekte zu besprechen, die sie gerne im Ort verwirklichen möchten. Alle Kinder und Jugendlichen des Ortes sind eingeladen, sich über diese Vertretung einzubringen und mitzuwirken, um ihre Themen vorzubringen.

Sieben Jahre lang war das Ehepaar Klein als Kontaktstelle zum Gemeindeparlament Ansprechpartner für die Jugendlichen. Mit dem angekündigten Rückzug aus der Gemeindepolitik im März wurden die vakanten Positionen nun kurzfristig neu besetzt.

Die neuen Ansprechpartner für die KiJuV sind Belinda Wiese und Thorsten Wiemer. Vielen Kindern und Jugendlichen sind beiden Personen bereits bestens bekannt: Belinda Wiese ist bereits seit mehreren Jahren als Betreuungskraft an der Grundschule sowie dem JuCo (Jugend-Container) tätig.

Die Anliegen der Kinder und Jugendlichen werden über den Sozialausschuss ins Gemeindeparlament gebracht. Hier wird dann beraten und entschieden, welche Pläne und Vorhaben sich realisieren lassen.

Wer weitere Informationen über die Kinder- und Jugendvertretung in Hartenholm erhalten möchte, kann sich am Info-Kasten der KiJuV vor dem Gemeindebüro oder auf der Homepage unter der Rubrik "KiJuV" informieren.