Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Grußwort des Bürgermeisters



Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

geht es Ihnen auch so, dass Sie sich spätestens im Dezember fragen, warum das zurückliegende Jahr wieder so schnell vergangen ist? Das muss an unserer schnelllebigen Zeit liegen. Nachrichten von gestern sind alt, Vergangenes wird aus Zeitnot nicht reflektiert, alles soll zügig umgesetzt werden. Selbst das Nachdenken wird häufig als verschenkte Zeit angesehen. Dabei kann gemeinsames Bedenken, das Aussprechen und schriftliches Festhalten voranbringen.

So bei dem Workshop, den die Gemeindevertretung zum Thema „Dorfentwicklung“ durchgeführt hat. Viele Gedanken zu Projekten, die unseren Ort zukunftsfähige machen sollen, wurden unter professioneller Anleitung gesammelt, auf die Durchsetzbarkeit untersucht und bewertet. Herausgekommen sind Ideen, die dem Dorf und seinen Bewohnerinnen und Bewohnern in jedem Alter nützen sollen. Einiges aus dieser Denkfabrik soll Ihnen in einer Einwohnerversammlung vorgestellt werden in der Hoffnung, dass Sie sich an der Umsetzung beteiligen möchten. Denn Ihre Meinung ist der Gemeindevertretung wichtig.

In den vergangenen Monaten stand die Errichtung des neuen Feuerwehrgerätehauses am Wiesendamm im Mittelpunkt zahlloser Beratungen. Der Bau wurde unter Dach gebracht und wird bis zum Frühjahr fertig sein. Planungen für Bau- und Gewerbegebiet wurden abgeschlossen, viele neue Familien konnten im Gebiet Weinskoppel begrüßt werden. Für Mehrzweckhalle, Energiezentrale und die Planungen für ein neues Sportlerheim wurden Weichen gestellt, auch in finanzieller Hinsicht. Der Haushalt der Gemeinde steht ordentlich da.

Die Dorfgemeinschaft zeigt sich gefestigt. Veranstaltungen werden teilweise von Vereinen gemeinsam durchgeführt wie der Ferienspaß. Gefeiert wird gern und oft, das Miteinander wird in Clubs und Verbänden gepflegt. Vogelschießen, Schützenfest, Laternenlauf, Ostereiersuchen oder -feuer erfreuen Jung und Alt gleichermaßen. Allen, die sich dafür engagieren, gilt der besondere Dank der Gemeinde. Ebenso für die vielen Übungsleiter, Trainer und Betreuer in Sportvereinen, in Jugendgruppen oder bei der Feuerwehr.

Lassen Sie das Jahr 2019 noch einmal Revue passieren, bevor Sie das Jahr 2020 begrüßen. Nehmen Sie sich Zeit für Erinnerungen und Überlegungen, wie das Neue gestaltet werden kann. Eine Auszeit von der Hektik des Alltags lenkt Ihre Sinne dann vielleicht auf kleine unscheinbare Dinge, die glücklich machen: eine schöne Melodie, ein vertrauter Duft, eine innige Begegnung oder einfach ein heimeliges Gefühl.

In diesem Sinne!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister Karl-Heinz Panten