Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Sechs Stunden auf Oster- und Bramau



Osterau und Bramau befuhren fünf erwachsene Begleiter des Hartenholmer Bürgervereins mit 15 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren im Rahmen des Ferienspaßes. Das war eines von 27 Angeboten, die gemeinsam von den Gemeinden Hartenholm, Hasenmoor und durchgeführt werden. Und auch dieses war „ausgebucht“.

An der Einsatzstelle in Bimöhlen wurden wasserdichte Tonnen mit Ersatzkleidung und allem Notwendigen gepackt, bevor sie und die jugendlichen Paddler in die Kanus kletterten. Für mache der Teilnehmer war das ihre erste Fahrt. Natürlich waren alle ausgestattet mit den notwendigen Sicherheitswesten und angesichts der brennenden Sonne teilweise mit Kopfbedeckungen. Einige Hindernisse nach den stürmischen Tagen der Vergangenheit waren auf dem Flüsschen zu bewältigen, wie umgestürzte Bäume. Auch die Wehre der Osterau-Insel in Bad Bramstedt wurden gut bewältigt. So konnte es nach einem stärkenden Picknick auf der Bramau weitergehen und die Fahrt bis zum Ziel Föhrden-Barl fortgesetzt werden.

Nach sechs Stunden bei bestem Wetter auf dem Wasser endete hier der Ferienspaß, der allen Beteiligten sichtlichen Spaß gemacht hatte.