Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Einrad-Waldmeisterschaft zu Gast in Hartenholm


Die 72 Teilnehmer bringen sich in Stellung für den Startschuss, den sog. „Le Mans-Start“, bevor es anschließend auf den 2,8 km langen Rundkurs in das Waldstück „100-Tonnen“ geht. Foto: Susanne Helten


In diesem Jahr haben bei schönstem Wetter insgesamt 72 Sportler/-innen im Alter zwischen 7 und 59 Jahren an der Waldmeisterschaft teilgenommen. Erstmals in der Geschichte der WaMei ging der Waldmeistertitel an zwei Fahrer, Anna-Lena Heitmann und Markus Jansky. Sie absolvierten den 2,8 km langen Rundkurs innerhalb von 2 Stunden ganze 12 Mal.

Unter der Leitung von Einrad-Trainerin Susanne Helten veranstaltete der TuS Hartenholm nach langen Jahren, in denen das Event in Latendorf stattfand, zusammen mit dem Einradverband Schleswig-Holstein dieses originelle Einrad-Ereignis in Hartenholm. Im angenehm schattigen Waldabschnitt „100-Tonnen“ wurden bei bestem Wetter auf dem Pilzwanderweg die Runden gedreht. Trotz gutem Wetter war die Strecke nach den starken Regenfällen der vergangenen Wochen zu einer echten Herausforderung geworden - aber für die meisten Einradfahrer kam das gerade recht!

Der Startschuss fiel auf dem Sportplatz bevor die Teilnehmer ihre Runden im Wald gedreht durften. Die Sportler mussten ihre Einräder aufreihen und 30 Meter entfernt starten. Alle gemeinsam rannten zu ihren Einrädern; man nennt dies auch einen „Le Mans-Start“. Die Einrad-Größen variierten von 16 bis 36 Zoll, die Teilnehmer-Klassen waren nach Einradgrößen und Alter eingeteilt.

Geehrt wurde die elf Altersklassen mit Medaillen sowie einer Urkunde. Übergreifend wird jedes Mal der riesige hölzerne Wanderpokal verliehen, deren Gewinnernamen jeweils eingraviert werden. Für eine Überraschung sorgte die Schenefeld stammende Anna-Lena Heitmann, die erstmals mit ihrem neuen 36 Zoll Gelände-Einrad an den Start ging. Sie zog in der Rundenzahl mit dem zweifachen deutschen Marathon-Meister Markus Jansky gleich - eine starke Leistung!

Von unserem Nachbar-Verein Schmalfelder SV starteten 6 Teilnehmer, die allesamt eine gute Leistung zeigten und von der Veranstaltung begeistert waren. Alle Sportler und auch die Veranstalter sind sich einig, dass dieses Event rundum gelungen war und unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden sollte. Unterstützt wurde die Waldmeisterschaft durch den Waldbesitzer Herrn Fallmeier, der Gemeinde Hartenholm und der Hartenholmer Jugendfeuerwehr, die als Streckenposten und am Grill einen tollen Einsatz zeigte. Firma Quax spendete ein nagelneues geländegängiges Einrad, welches unter den Teilnehmern verlost wurde.

Im zeitgemäßen Trend wurde den Sportlern erstmals beim jeweiligen Passieren des Start-Zielbereiches das Wasser in wiederverwendbaren Bechern gereicht. So konnte neben einem umweltgerechten Catering auch ein Erfolg für die Umwelt verbucht werden!

Die genauen Ergebnisse der WaMei 2019 findet man unter www.einradverband-sh.de