Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Dorfputz mit gut 90 fleißigen Helfern


Viele große und kleine Helfer fanden Platz auf dem Trecker von Jörg Peve, welcher die Strecke Hofstraße, Waldstück „100-Tonnen“ und Grubeleck abfuhr. Foto: Petersen-Lund


Hartenholm. (PA) Bürgerverein und Gemeinde hatten eingeladen und rund 90 fleißige Helfer fanden sich vor dem Feuerwehrhaus ein, um sich mit Greifern, Eimern und Handschuhen über Müll in Feld und Flur herzumachen. Sechs Trecker waren zur Verfügung gestellt worden, mit denen ihre Fahrer und die Putzkräfte auch die entlegenen Straßen und Wege gut erreichen konnten. Vorbildlich war die Beteiligung der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch die das Zupacken von Jung und Alt begeisterte Bürgervereinsvorsitzende Silvija Arsic und Bürgermeister Karl-Heinz Panten. „Es hat allen viel Spaß gemacht“, befand Frau Arsic zum Ende der Putzaktion. Beim Zusammenkippen des Unrats fiel allen Beteiligten auf, dass deutlich weniger als in den Vorjahren gesammelt werden musste. Auch Kai Oldenburg, der Leiter der Jugendwehr freute sich über die übersichtlichen Müllhaufen. „Bei uns auf dem Anhänger war etwa die Hälfte von dem, was sonst an Unrat gesammelt wurde“, betonte der Feuerwehrmann. „Hartenholm ist schön sauber“, befand ebenso die Vorsitzende Arsic erfreut. Belohnt wurden alle Aktiven durch eine selbst gekochte Suppe des Vereinsvorstandes. Auch die Sonne bedankte sich bei allen, die mit angepackt hatten. Ihre Strahlen wärmten die Aktiven, während sie sich mit Essen und Trinken erholen konnten.