Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Artikel Detail

Ein Freudentag für die Blauröcke


Foto: Birgit Panten


Unsere Feuerwehrleute unter der Leitung von Maxim Wolff und Wilfried Paap können sich freuen. Für 330.000 Euro schaffte die Gemeinde ein neues Löschfahrzeug an, ein LF 20 mit 2.000 Litern Wasser an Bord sowie neuester Technik.

„Hartenholm ist auf dem richtigen Weg: Jetzt das Löschfahrzeug, bald ein modernes Gerätehaus. Damit bekommt die Feuerwehr das hochwertige Gerät, das ihr nach dem Bedarfsplan für Freiwillige Wehren zusteht.“ Amtswehrführer Thomas Amend aus Alveslohe lobte bei der Fahrzeugübergabe für das neue LF20 die weitsichtigen Gemeindevertreter des Dorfes. Bürgermeister Karl-Heinz Panten und Wehrführer Maxim Wolff stellten das Löschgruppenfahrzeug in den Dienst. Die Schlüssel gingen an Gerätewart Ivo Brandt und Fahrer Felix Schroeder.

Viele Geräte konnten vom bisherigen „Tanker“ übernommen werden. 99.000 Euro Zuschuss vom Kreis gab es für die Anschaffung nach fünfjähriger Planungs- und Umsetzungsphase. „Wenn man die Gesamtkosten auf 30 Jahre umrechnet, sind 10.000 Euro pro Jahr für umfassende Sicherheit gut angelegtes Geld“, betonte Bürgermeister Panten. Er dankte ausdrücklich seinem Amtsvorgänger Hans-Burkhard Fallmeier, der die vielen Fallstricke bei der Beschaffung erkannt und richtig darauf reagiert hatte.

Gleichzeitig wurde nach 31 Jahren das alte LF 8 aus dem Dienst genommen. 33.000 Kilometer hat es auf dem Tacho, ist mehr als 900 Einsätze gefahren, darunter zu fünf Flugzeugabstürzen, 33 Rettungen für fehlgelandete Fallschirmspringer und 45 Großbrände. Jetzt ist der Wagen dank dem stetigen Einsatz der Gerätewarte ein top erhaltener fahrbereiter Oldie. Gerätewart Brandt versprach, dass das in der Technik ganz weit vorn liegende neue LF20 nach 30 Jahren auch so gepflegt sein wird.

Pastorin Manuela Zschaubitz segnete den neuen Wagen und wünschte den vollständig angetretenen Kameraden der aktiven Wehr, der Ehrenabteilung und der Jugendwehr, dass sie immer wohlbehalten von ihren Einsätzen zurückkommen.

Der Tag wurde musikalisch mit den Klängen des Feuerwehrmusikzuges sowie Grillwurst und Getränken abgeschlossen. Dazu gab es umfassende Einblicke in das Innenleben des Löschfahrzeuges, bei denen nicht nur die vielen neugierigen Kinder leuchtende Augen bekamen.