Sie verwendeten einenveraltetenBrowser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis einUpgradeaus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Artikel Detail

Kleine Ursache – Großes Problem: Keine Feuchttücher ins Klo werfen



Im Schnitt alle 3-4 Monate muss in Hartenholm, Höhe Schwarzeneck / Grüneneck, die Pumpenstation gewartet und gesäubert werden, weil es in diesem Bereich immer wieder Verstopfungen in der Kanalisation gibt und die Pumpe in der Folge ihren Dienst versagt.

Laut Auskunft von Hamburg Wasser liegt die Ursache an den vielen Feucht- und Kosmetiktüchern, die über die Kanalisation entsorgt werden. Diese Tücher quellen auf und bringen den Pumpenbetrieb dann in der Menge letztlich zum Erliegen. Das muss nicht sein! Abgesehen von dem Aufwand und den hohen Kosten könnte dieser ärgerliche Zustand vermieden werden, indem Feuchttücher, Babywindeln und andere schwer zersetzende Materialien nicht über die Toilette, sondern über die Mülltonne entsorgt würden.

Deshalb noch einmal ein dringender Appell an alle Bewohner im Schwarzeneck und Grüneneck: In die Leitungen der Kanalisation gehört kein Abfall oder Müll, keine Zellstofftücher und andere Haushaltstücher. Bitte nehmt Rücksicht auf andere und überlegt, was in die Toilette wandert!

Es ist letztlich unser aller Schaden, wenn dadurch hohe Kosten entstehen!

Vielen Dank!